Avocado

Avocado enthält wertvolle Fette und ist sehr gesund

Avocado – gesunde Fette

Die Avocado findet gerade bei Paleo- und Low-Carb-Diäten immer größeren Anklang. Und das zu Recht! Sie enthält kaum Kohlenhydrate, aber extrem viele gesunde Fette, Nährstoffe, Vitamine und Antioxidantien. Damit versorgt die Avocado unseren Körper nicht nur mit hochwertigen Makronährstoffen, sondern ebenso mit einer Vielzahl von Mikronährstoffen und zählt damit zu den wertvollsten Lebensmitteln überhaupt. Wegen des hohen Gehaltes an Fettsäuren enthält die Avocado mehr Kalorien (220 Kcal pro 100 g) als anderes Gemüse. Nichts desto trotz darf und kann die Avocado so oft wie möglich in den Speiseplan integriert werden.
Die Angst vor Fett, die fälschlicherweise in den 60er Jahren heraufbeschworen wurde, ist absolut unnötig. Denn es gilt: Das richtige Fett ist nichts, wovor man Angst haben muss. Im Gegenteil. Der hohe Fettgehalt der Avocado ist eine Wohltat für den Körper. Denn Avocados enthalten hauptsächlich ungesättigte Fette. Diese liefern hochwertige Energie und schützen das Herz. Der Körper benötigt sie, um die Membran seiner Zellen stabil und elastisch zu halten. Sie wirken sich positiv auf den Blutfettspiegel aus. Avocados senken das „schlechte“ Cholesterin und sorgen für einen Anstieg des „guten“ Cholesterins im Blut. Die ungesättigten Fettsäuren der Avocado sorgen für eine Reduzierung der entzündungsfördernden Omega-6-Fette und für eine höhere Aufnahme seltener Omega-3-Fettsäuren.

Das Fett der Avocado sorgt dafür, dass Nährstoffe und Vitamine anderer Lebensmittel besser gelöst und später vom Körper aufgenommen werden können. Vielleicht ist Dir das Beispiel der Möhre bekannt: Möhrensalat sollte immer mit etwas Fett angemacht werden.

Die Avocado enthält komplexe Kohlenhydrate

Neben vielen wertvollen Fetten enthält die Avocado komplexe Kohlenhydrate und eine große Menge an Ballaststoffen. Die Ballaststoffe schützen den Darm und machen langfristig satt. Komplexe Kohlenhydrate machen die Avocado zu einem ausgeglichenen Energiespender, der den Blutzuckerspiegel nur langsam und konstant ansteigen lässt.

Avocado – viele Nährstoffe und Vitamine

Avocados enthalten zudem große Mengen an Kalium. Dieser Mineralstoff reguliert den Blutdruck, steuert die Muskeltätigkeit und trägt zu einem ausgeglichenen Säuren-Basen-Verhältnis bei. Die gesunden Fette sowie die Vitamine A, C und E verschönern die Haut, das Haar und lassen Dich gesünder aussehen. Avocados enthalten verschiedene B-Vitamine. Diese sind an etlichen Stoffwechselvorgängen sowie an der Bildung des Glückshormons Serotonin beteiligt. Die Antioxidantien Lutein und Zeaxanthin unterstützen gesunde Augen. In der Augenlinse und der Netzhaut fangen die beiden Stoffe freie Radikale ab und helfen, Zellschäden zu vermeiden. Ihre Konzentration ist in den Augen extrem hoch. Weitere Carotinoide und Vitamin A unterstützen augenschützende Prozesse.

Fazit: Die Avocado enthält zwar viele Fette, aber diese haben herausragende, positive Auswirkungen auf den Körper. Des Weiteren ist die Avocado reich an Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen und sekundären Pflanzenstoffen, was sie zu einem absoluten Superfood macht.


Tomaten-Avocado-Frischkäse Dip

Zu meinen Low-Carb-Dinkelvollkorn Wraps brauchte ich einen Dip, bei dem ich wusste, dass genau die Zutaten drin sind, die ich haben will! Also hab ich mich entschieden mir meinen eigenen Frischkäse Dip zu machen.

Guacamole - eine leckere Avocadocreme

Rezept: Guacamole

Heute gibt es eine leckere Guacamole. Diese ist sowohl paleo-, als auch Low-Carb-konform. Die Guacamole besteht aus reifen Avocados, dem Saft einer Limette, Zwiebeln, Chili, Salz, Pfeffer und etwas Olivenöl. Eine Guacamole passt zu allen Arten von Fleisch. Ob zu Hühnchen, Steaks oder Burgern. Zudem kann die Avocadocreme als Brotaufstrich oder Streichfett verwendet werden. Guacamole schmeckt immer […]