Leinsamen

Leinsamen sind lecker und gesund

Leinsamen enthalten keine Kohlenhydrate, etwas Eiweiß und eine ordentliche Portion Fett. Das macht Leinsamen zwar sehr kalorienreich. Nichtsdestotrotz sind Leinsamen wahnsinnig gesund. Omega 3 Fettsäuren fehlen in fast jeder (nicht vegetarischen) Ernährungsform. Leinsamen bieten eine Menge davon.

Durch unsere heutige Ernährung hat sich das Verhältnis von Omega 6 zu Omega 3 verschoben. Omega 6 kommt viel zu oft in unserer Ernährung vor. Dies fördert die Entstehung von Entzündungen im Körper. Omega 3 Fette aus Leinsamen verschieben dieses Verhältnis wieder in die richtige Ausgangsform.

Zudem enthalten Leinsamen große Mengen an Ballaststoffen. Schluckt man Leinsamen als ganze Stücke dienen diese als Ballaststoffe und putzen den Darm sauber. Geschrotet können die Nährstoffe und damit auch die Omega 3 Fettsäuren besser aufgenommen werden.

Leinsamen sollten so oft wie möglich in die Ernährung integriert werden. in Als Mehl können Leinsamen in Suppen, Saucen und Dips untergemischt werden. Durch den Fettanteil verbessert das den Geschmack. Gesundheitlich steigt die Qualität des Gerichts sofort.

Bio-Leinsamen gibt es im gut sortierten Supermarkt, im Reformhaus oder online zu finden. Mein Partner nu3 bietet Bio-Leinsamen für einen günstigen Preis von 1,99€ / 500 g an.


Obsalat mit Naturjoghurt und Leinsamen

Rezept Obstsalat mit Joghurt und Leinsamen

Start in Tag 3! Gestern habe ich es aufgrund von Zeitmangel nur geschafft mich von Obst zu ernähren. Aber bis auf den Fruchtzucker ist das ja eine sehr gesunde Art und Weise der Ernährung, auch wenn das Protein dort ein wenig zu kurz kam… wobei ich gestern Abend auch noch 180g Tofu aus dem Netto […]