Samira Vorher Nachher Abnahme

Deine Erfolgsgeschichte

Willst Du Deine Geschichte auch mit mir teilen? Dann schick mir doch Deine Vorher – Nachher Abnehmen Bilder ( zwei Stück oder mehr, am besten schon nebeneinander  ) und Deine ausführliche Story als Nachricht über das Kontaktformular oder an motivation@torstenprix.de  um anderen zu zeigen, dass auch Du es geschafft hast und ihnen eine Motivation zu sein!

Samira Grimm Vorher – Nachher Story

Als ich „Freunde“ über mich sagen hörte „widerlich, ich weiß gar nicht wie der die Alte noch *icken kann“, machte es Klick und ich änderte mein Leben um 180 Grad.

Samiras vorher-nachher Abnehmbild.: Samira mit 30 Kilo weniger Gewicht und heute wieder glücklich in einer Beziehung. Toll gemacht!

Gerne möchte ich auch meine Erfolgsgeschichte mit euch teilen.
Angefangen hat alles 2009 als ich damals mit meinem Ex Freund zusammengekommen bin, es kennt sicher jeder von euch, wenn man in einer neuen Beziehung ist, dass man das ein oder andere Kilo zunimmt.

Bei mir waren es leider nicht nur das ein oder andere Kilo, sondern 32 Kilogramm! 
Die Jeanshosen wurden knapper und die T-Shirts immer enger. Was soll’s, Kleidung bekommt man ja nicht nur in Größe 40, sondern auch in Größe 48.

Ich wurde immer dicker und dicker und dachte mir „ach so schlimm ist es doch gar nicht“.
Ich ging in dieser Beziehung durch Höhen und Tiefen. Machte später sämtliche Diäten oder sagen wir so, ich war bis zum Start immer hoch motiviert.
Irgendwie fand ich keinen „Beginn“, ich schob immer alles auf den nächsten Tag.
Dieses Gefühl kennt sicher jeder von Euch.

„Einen Burger gönn ich mir noch, weil ab Montag geht die Diät los“ 

Irgendwann habe ich gemerkt, wie mich „Freunde“ anschauten und über mich geredet haben. Der ausschlaggebende Punkt war, als Kumpels von meinem damaligen Freund gesagt haben „widerlich, ich weiß gar nicht wie der die Alte noch *icken kann“
Ich dachte, ich höre nicht richtig. Es war ein Gefühl aus Wut, Verzweiflung und Hass.

Leute, klemmt die Arschbacken zusammen und gebt Gas! Der Weg ist schwer, aber er lohnt sich. Ihr könnt es schaffen!

Eines Tages stand ich zuhause vor dem Spiegel und stellte mir selbst diese Frage. Es hatte endlich „klick“ gemacht und ich stellte meine komplette Ernährung um.
Außerdem ging ich von nun am zum Sport. Ich machte jeden Tag Zumba, bin schwimmen gegangen und noch einiges mehr.

Anfangs purzelten die Kilos wunderbar und ich zählte fließig meine Kalorien, doch irgendwann schlich sich ein Stillstand ein.
Natürlich kam gleich wieder dieses Gefühl auf, zu versagen. Sofort stellte ich jegliche bewusste Ernährung und den Sport wieder ein, bis ich dann einen Monat später zu Weight Watchers gekommen bin. Auf einmal, siehe da, die Kilos purzelten erneut. Meine Motivation war auf dem Höchstpunkt. Im Februar 2015 wurde ich dann schwanger. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich 30 Kilogramm abgenommen und ich war so stolz auf mich.

Es war wirklich der Horror in der Schwangerschaft auf die Waage zu gehen, da die Kilos natürlich nach und nach wieder drauf gekommen sind.
Als meine Tochter dann geboren war, hatte ich 6 Kilogramm mehr als davor, die ich aber jetzt mit ein wenig Sport und Hauptsächlich Low Carb wieder runter habe. Heute wiege ich 72 Kilogramm und bin glücklich. Mein Wunschgewicht im Kopf sind 65 Kilogramm, aber ich setze mich nicht unter Druck, denn zufrieden bin ich auch jetzt schon.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.