Zuckersucht

Viele Menschen sind zuckersüchtig. Die meisten wissen es nicht einmal oder haben sich nie über ihre Zuckersucht Gedanken gemacht. Dabei gibt es einige Anzeichen, die auf eine Zuckersucht hinweisen können. Die Probleme einer stark zuckerhaltigen Ernährung zeigen sich am Anfang nur langsam. Irgendwann werden die Klamotten immer enger, das Energielevel und die Konzentration sinken. Spätestens jetzt solltest Du eingreifen, denn die langfristigen Schäden können enorme Ausmaße annehmen. Adipositas, Diabetes, Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Selbst wenn Du bereits an diesem Punkt bist, ist es noch nicht zu spät. Doch dann solltest Du schleunigst etwas ändern.

Ein einfaches Experiment zeigt Dir, ob auch Du von der Zuckersucht betroffen bist.

Anzeichen einer Zuckersucht

Es gibt viele Anzeichen einer Zuckersucht. Selbst wenn mehrere davon auf Dich zutreffen heißt es nicht automatisch, dass Du auch wirklich süchtig nach Zucker bist. Auf der anderen Seite kann bereits ein einziges Anzeichen darauf hindeuten, dass Du eine Zuckersucht hast.

Dies können wir mit einem einfachen Experiment herausfinden. Schau Dir zuerst die Anzeichen einer Zuckersucht an:

  • Du isst ständig süße Lebensmittel wie Süßigkeiten, Kuchen und Torten, süße Riegel, Schokomüslis, etc.
  • Du magst kein Wasser oder Mineralwasser und trinkst stattdessen Säfte oder Softdrinks, Cola und Limonaden
  • Kaffee und Tee schmecken Dir nicht ohne Zucker bzw. Milch
  • Du isst dauernd süße Zwischenmahlzeiten oder solche, die mit Zucker gesüßt wurden wie Schokoriegel, Schokolade, Früchtejoghurts, Weingummi, etc.
  • Du belohnst Dich mit etwas Süßem
  • Wenn Du Schokolade isst, kannst Du nicht bei einem Stück bleiben
  • Du hast feste Zeitpunkte zu denen Du Süßes isst: nach dem Essen, Kaffee und Kuchen, als Zwischenmahlzeit, Abends auf der Couch
  • Du wirst nervös, wenn Deine Süßigkeiten-Vorräte aufgebraucht worden sind
  • Dein Zuckerkonsum ist in den letzten Jahren mehr geworden
  • Du isst täglich süße und zuckerhaltige Lebensmittel
  • Du kannst Dich nicht konzentrieren oder wirst nörgelig, wenn Du über einen länger Zeitraum keine zuckerhaltigen Lebensmittel zu Dir genommen hast.

Wieso wir überhaupt süchtig werden, erfährst Du in meinem Blogbeitrag über Sucht

Zuckersucht herausfinden – der Versuch

So findest Du heraus, ob Du ebenfalls süchtig nach Zucker bist:

Verzichte von heute an für eine Woche auf jede Art von Zucker und isolierter Kohlenhydrate. Wenn Du wirklich süchtig nach Zucker bist, wirst Du die Symptome des Zuckerentzugs sehr schnell zu spüren bekommen. Eine Woche sollten doch eigentlich kein Problem für Dich sein.
Auch wenn Du jetzt denkst:

Mich betrifft das sowieso nicht!

Dann probier es einfach mal aus! Du hast ja nichts zu verlieren. Falls Du nicht süchtig nach Zucker bist, wirst Du im schlechtesten Fall Deinem Körper sieben Tage lang etwas Gutes getan haben. Und sieben Tage sind nun wirklich keine lange Zeit.

Falls Du jedoch wirklich süchtig nach Zucker bist, wirst Du das relativ schnell daran merken, dass Du auf einmal unruhig, nervös und nörgelig wirst. Zudem kommt es häufig vor, dass sich körperliche Symptome zeigen. Kopfschmerzen, Unwohlsein, leichter Schwindel und ein sehr niedriges Energielevel werden Dir zu schaffen machen.

Auf diese Lebensmittel solltest Du verzichten

Um wirklich herauszufinden, ob Du abhängig von Zucker geworden bist, solltest Du in den nächsten sieben Tagen auf alles verzichten was irgendwie zuckerhaltig oder zugesetzten Zucker hat. Dazu gehören:

  • Weißmehlbrötchen, Toast, Baguette, Croissants, Toast etc.
  • Pizza, Wraps, etc.
  • Nudeln, Reis
  • Gebäck, süße Teilchen, Kuchen, Torten
  • Süßigkeiten aller Art, wie Weingummi, Schokolade, Schokoriegel etc.
  • Knabberzeug wie Chips, Flips und Salzstangen
  • zuckerhaltige Saucen wie Ketchup, Fertigsaucen etc.
  • Fertiggerichte (Nährwerttabelle beachten, da oft Zucker zugesetzt ist)
  • zuckerhaltige Getränke, Säfte, Limonaden, Milchkaffee, Milch mit Zucker, Milch, Cola, zuckerhaltigen Tee
  • süße Aufstriche wie Marmelade, Honig oder Nutella
  • gesüßte Müslis, Cornflakes etc.
  • gesüßte Joghurts, Puddings oder Quarkspeisen
  • Trockenfrüchte
  • Alkohol

Das isst Du stattdessen

Stattdessen solltest Du auf Lebensmittel aus den folgenden Kategorien zurückgreifen:

  • Gemüse
  • Obst
  • Eier
  • Fleisch / Fisch (falls Sie sich nicht vegetarisch ernähren möchten)
  • Nüsse
  • Samen
  • grünes Blattgemüse
  • Pseudogetreide wie Quinoa, Hirse, Buchweizen oder Amaranth
  • Kartoffeln
  • (ungesüßte) Milchprodukte

Das fällt Dir schwer? Denk immer daran. Du machst lediglich einen 14-tägigen Test. Das wirst Du schaffen!

Zuckersüchtig?

Wieht es aus mit Deiner Zuckersucht?

Wenn Du wissen willst, wie Du am besten vom Zucker los kommst und welche Auswirkungen der Entzug auf Dich hat, lies jetzt unseren Blogbeitrag zum Thema Zuckerentzug.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.