Low Carb Blaubeermuffins nach dem Backen

Die Low Carb Blaubeermuffins waren eine richtige Herausforderung für mich, da ich nicht sehr häufig backe und mit einem Großteil der Zutaten noch nie gearbeitet habe. Ich denke aber, dass sich das Ergebnis sehen lassen kann. Die Muffins haben einen flüssigen Kern, der aus Mandelmus besteht. Das war wirklich ein Highlight.

Die Muffins waren richtig lecker und hatten eine tolle – aber etwas ungewohnte – Konsistenz.

Besondere Zutaten zum Kochen und Backen – auch für Veganer und Vegetarier geeignet – findest Du im nu3-OnlineshopMit meinem Gutschein (Gutscheincode: TORSTENPRIX) erhältst du bei der Bestellung 12% Rabatt

Gesundheitliche Vorteile der Low Carb Blaubeermuffins

Die Low Carb Blaubeermuffins sind zwar eine Süßigkeit – genau wie herkömmliche Muffins – allerdings deutlich empfehlenswerter. Ich habe versucht alle isolierten Kohlenhydrate aus dem Rezept mit einer gesünderen Alternative zu ersetzen. Statt Weizenmehl wird hochwertiges und viel gesünderes Mandelmehl verwendet. Das Mandelmehl hat deutlich mehr Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe. Kokosöl ersetzt Butter oder Margarine.

Statt Zucker verwende ich das Xylit-Produkt Xucker. Xucker hat gerade einmal die Hälfte der Kalorien von normalem Haushaltszucker. Zudem ist die Auswirkung auf den Blutzuckerspiegel beim Verzehr von Xucker sehr gering.

Die Low Carb Blaubeermuffins haben eine viel geringere Auswirkung auf den Blutzuckerspiegel als gewöhnliche Muffins und schmecken zudem super lecker. Nährstoff- und Vitaminprofil ist bei den Low Carb Blaubeermuffins deutlich verbessert.

Rezept: Low Carb Kokos - Blaubeermuffins

Die Low Carb Blaubeermuffins haben trotz der seltsam klingenden Zutaten erstaunlich gut funktioniert. Die Konsistenz war super, aber etwas ungewohnt. Der Kern aus Mandelmus gab den Muffins noch einen zusätzlichen Kick. Blaubeeren sind meine absoluten Lieblingsbeeren, wirken sich durch ihre vielen Antioxidantien erstaunlich gut auf den Körper aus und geben den Muffins einen tollen Geschmack sowie einen herrlichen lilafarbenen Ton.
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 25 Minuten
Arbeitszeit 50 Minuten
Portionen 12
Autor Torsten Prix

Zutaten

  • 250 g Heidelbeeren
  • 100 g Kokosöl
  • Xucker nach Geschmack
  • 2 Stück Eier
  • 150 ml Mandelmilch
  • 1 Teelöffel Mandelmus
  • 250 g Mandelmehl alternativ: geschmacksneutrales Proteinpulver
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • Prise Gewürze Salz

Anleitungen

  1. Die Backform für Muffins einfetten. Kokosöl, Xucker, Eier, Salz und die Mandelmilch schaumig schlagen.
  2. Mandelmehl mit dem Backpulver vermischen und in die Eiermasse unterrühren und Heidelbeeren unter den Teig heben.
  3. Muffinformen füllen, Mandelmus-Kern einfüllen und im vorgeheizten Backofen bei ca. 180°C 20-25 Minuten backen.
4 Kommentare
  1. Abby sagte:

    Wow, die schmecken super lecker. Sehr interessant finde ich die Mandelmus, Mandelmehl, Mandelmilch Kombination.

    Die kleinen Häppchen machen sogar satt :-)

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.