Zucchini-Boot mit Hackfleisch und frischem Koriander

Heute habe ich für dich ein weiteres Rezept aus dem Paleo360 Kochbuch – PALEO POWER FOR LIFE von Nico Richter getestet. Es gab leckere Zucchini-Boote mit Rinderhack und Champignons. Das ganze wurde mit frischem Koriander garniert.

Das Rezept hat mich total überrascht und war super lecker. Als Vorspeise wollte ich erst einen Salat machen. Habe ich kurzerhand dann aber gelassen und war im Nachhinein auch überhaupt nicht nötig. Die Zucchini füllen sehr gut und machen in Kombination mit dem Rinderhack super satt.

Kleinere Zucchinis sind nur schlecht geeignet, da man diese kaum füllen kann. Dafür enthalten sie auch weniger Flüssigkeit und verwässern das ganze hinterher nicht. Mittlere Zucchinis sind in meinen Augen daher perfekt geeignet.

Frischer Koriander schmeckt am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber in Kombination mit Hackfleisch richtig lecker. Dieses Rezept ist ein perfektes Beispiel dafür, dass Koriander nicht nur asiatische Gerichte  – geschmacklich – verzieren kann.

Gesundheitliche Vorteile des Zucchini-Boots

Zucchini haben kaum Kalorien dafür aber jede Menge Nährstoffe und Vitamine und sind daher ideal geeignet für alle die abnehmen möchten. Das Hackfleisch sorgt für die Eiweiß-Komponente im Gericht.

Koriander enthält viel Vitamin C, stärkt das Immunsystem und hilft bei Magen-Darm-Beschwerden wie ein natürliches Antibiotikum. Antioxidantien im Koriander helfen zudem Entzündungen vorzubeugen.

Rezept: Zucchini-Boot

Zucchini-Boote sind ein leckeres und schnell umgesetztes Gericht. Der Koriander gibt dem Gericht eine tolle, individuelle Note und sorgt für ein super Geschmackserlebnis.
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 45 Minuten
Portionen 2
Autor Stephan Depta

Zutaten

  • 2 mittlere Zucchini
  • 1 große Zwiebel
  • 200 g Hackfleisch vom Rind
  • 6 Esslöffel Kokosmilch hoher Kokosanteil (> 70%)
  • 1 Handvoll Koriander frisch
  • Gewürze Currypulver, Salz, Chilipulver
  • 80 g Pilze frisch (optional)

Anleitungen

  1. Die Zucchini werden gewaschen, halbiert und mit einem Löffel ausgehöhlt. Das herausgeholte Fruchtfleisch wird später für die Füllung benutzt.Damit die Zucchini etwas weicher werden solltest du sie einige Minuten in einem Topf mit etwas Wasser dünsten.
  2. Zwiebeln, Knoblauch und Hackfleisch in einer Pfanne auf mittlerer Hitze anbraten.Nach einigen Minuten das Fruchtfleisch der Zucchini, optional Champignons hinzugeben und mit Salz, Curry- und Chilipulver würzen. Dann die Kokosmilch hinzufügen und das Ganze etwa 10 Minuten köcheln lassen. Der gewaschene Koriander wird kurz vor Schluss gehackt und untergemischt.
  3. Füllung in die Zucchinihälften geben und diese im vorgeheizten Backofen auf 180°C für 10-15 Minuten backen.Zum Schluss kann noch frischer Koriander über die Zucchini gestreut werden.

mehr erfahren zu Paleo und Co.

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.