Torsten Prix mit Paleo Jerky

Heute habe ich von „Paleo Jerky“ eine Produktprobe geschickt bekommen.
Da ich immer sehr viele Nachfragen zum Thema „Was esse ich zwischendurch?“ bekomme, habe ich einige Dinge getestet, welche für mich auf den ersten Blick absolut konform waren.
Es gibt durchaus noch andere Snacks als eine Hand voll Nüsse oder ein paar Stücke Obst. Zum Beispiel Trockenfleisch!

Paleo Jerky – Bestandteile

Erst einmal ein paar allgemeine Facts über „Trockenfleisch“. Ihr alle kennt sicherlich die kleinen Packungen „Beef Jerky“ die es im Supermarkt oder an Tankstellen zu kaufen gibt. Diese enthalten allerdings immer auch Geschmacksverstärker oder Emulgatoren ( E – Stoffe ). Außerdem ist meist das Verhältnis zwischen Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren  nicht zufriedenstellend. Anders bei Paleo Jerky.

Und hieraus besteht Paleo Jerky

  • 100% Weidefleisch
  • Worcester Sauce
  • Salz, Pfefferr, Essig und Koriander

Paleo Jerky – Nährstoffe

Durch die Weidehaltung sucht man hier vergeblich nach Emulgatoren oder Geschmacksverstärkern. :)
Die Nährwerte auf 100g:

  • 46g Eiweiß / Protein
  • 2,7g Kohlenhydrate (davon 2,4g Zucker) – Bestandteile der Soße und aufgrund des Essigs
  • 5,5g Fett
  • 1g Ballaststoffe
  • 1,3g Natrium

Wenn man diese mit den gängigen Supermarkt Produkten vergleicht ist das schon ein enormer Unterschied. Die Kohlenhydratmenge des Trockenfleschs aus dem Discounter auf 100g ist mit 12g schon eine ordentliche Bombe, vergleicht man diese mit den Werten von Paleo Jerky. Desweiteren ist die Zutatenliste gespickt mit Weizen, Mais- und Sojaprotein, Unmengen an Zucker, u.a. Maltodextrin und Glucosesirup.

Paleo Jerky – Kosten

Jetzt kommen wir zur Interessanten Frage, die Frage „Wie viel kostet Paleo Jerky denn eigentlich?“
Wenn man die 100g Preise vergleich so ist Paleo Jerky zwar ein paar Euro teurer, allerdings ist dieser Preis in Hinsicht auf die Qualität absolut zu rechtfertigen.

Zu kaufen gibt es Paleo Jerky in Monatsabo’s die wie folgt gestaffelt sind :
150 g gibt es für 13,50 €
300 g gibt es für 25,00 €
450 g gibt es für 36,50 €

Das Fleisch von Paleo Jerky kam in einer wiederverschließbaren Kunststoffverpackung.
Als ich den Verschluss öffnete, roch es wie nach einem italienischen Schinken.
Die kleinen Fleischstücke waren deutlich saftiger als die gängigen Trockenfleisch Sorten die ich bisher ausprobiert habe. Auch der Geschmack war sehr natürlich, klaaaaaaaaar schmeckt man die Aromen der Soße und die Gewürze, diese tun aber kein Abbruch, im Gegenteil dort wird der Geschmack des Rindfleischs unterstützt und abgerundet.
Sogar mein Mitbewohner, der normalerweise nicht auf sowas steht, ist auf das Fleisch von Paleo Jerky total abgefahren. Ich kann das Weidefleisch von Paleo Jerky nur empfehlen, wenn man eine herzhafte Variante von Zwischensnack sucht, die einen hohen Proteingehalt hat.
Ich bin begeistert und bedanke mich nochmal bei Paleo Jerky für das Testprodukt.

Bestellen könnt ihr einfach auf www.paleojerky.de.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] leckere Ergänzung zu einer Paleo-Ernährung kann man Paleo Jerky […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.